l i c h t - p l a t t f o r m . o r g

Licht-Wissen und -Verstehen

Diese Site ist im ständigen Ausbau.
Beiträge oder Kommentare sind jederzeit willkommen an
info@licht-plattform.org

Licht-Wissen   Neues Beleuchten mit LEDs und OLEDs
Reportage
Problemlösungen
Geschichte
 die elektronische Revolution  
  Licht-Checklisten
  Eingang  

Licht-Plattform.com

 

Buch "Licht und Beleuchtung"

Licht-Wissen        

Licht und Sehen
Farbe und Licht

Elektrotechnik
Lampen-Leuchtmittel
LEDs und OLEDs
Leuchten
Tageslicht
Beleuchten: die Technik
Beleuchten: die Voraussetzungen
Beleuchten: Gestalten
Neues Beleuchten mit LEDs und OLEDs
Lichtverschmutzung vermeiden
Energiesparen und Sehen

 

Beleuchten

Gestalten

 
Gestalten heisst Wahrnehmen und Umsetzen



Bewusste Lichtgestaltung basiert auf folgenden Grundsätzen:

1. Tageslicht ist das beste Licht für den Menschen, es soll so weit wie möglich eingesetzt werden.
2. Künstliches Licht (d.h. Beleuchtung) ist Ergänzung zum Tageslicht, dann und dort, wo dieses nicht reicht
3 .Künstliches Licht soll nur dann verwendet werden, wenn Menschen anwesend sind und dieses benötigen
4. Licht wird dann optimal wahrgenommen, wenn es abgestuft verwendet wird;
hellere und dunklere Zonen sollen aufeinander abgestimmt werden


bitte sehen Sie sich die Seite Voraussetzungen nochmals sorgfältig an.







Die drei Grund-Arten, zu beleuchten:

Funktionell beleuchten
Hier stehen die Funktionen Sehen – Wahrnehmen -Erkennen im Vordergrund:
Arbeitsplätze in der Industrie, im Büro, in Schulen, Bibliotheken, Korridore, Gardaroben, Toiletten;
Behandlungsräume in Spitäleren, bei Aerzten; Küchen im Gastgewerbe;
im Aussenbereich Strassen, Tunnels, Parkplätze, Sportplätze


Funktion und Licht-Stimmung kombinieren
hier finden wir eine Vielzahl von Beleuchtungsaufgaben:
Repräsentative Räume und Eingangsbereiche in Verwaltungen, Büros, Spitälern; den gesamten Bereich der Shop-Beleuchtung; Hotellerie, Restaurants; Museen und Ausstellungen; Theater, Kinos; Hallenbäder; im Aussenbereich Fussgängerzonen, Gärten, Parks.


Stimmig beleuchten
Hier ist die Licht-Stimmung massgebend; individuelle Lösungen sind gewünscht: das Licht soll variabel sein, den Gegebenheiten angepasst, Raum und Architektur hervorheben.
Zu berücksichtigen: in der Nacht wirken Leuchten in erster Linie durch das Licht, welches sie spenden, die Form tritt zurück.








Planen








Tageslicht integrieren
Wenn ein Gebäude neu erstellt wird, soll möglichst viel Tageslicht integriert werden durch Dachfenster, Ausrichtung der grossen Fenster nach Süden, aber mit Sonnenschutz; Nordfenster fangen im Winter die tiefliegende Sonne ein. Aktive Leitung des Lichtes in den Raum spart künstliche Beleuchtung

siehe auch Tageslicht

 









Sich den Raum oder die Räume am Tag – am Morgen und Abend – in der Nacht bewusst „im Licht“ vorstellen; dabei ddie Wirkung von Licht, Lichtfarben und Raumwirkung empfinden





Arbeitszonen gehören so weit wie möglich ans Fenster: dort findet das meiste Licht statt; der Blick nach „draussen“ schafft Räume; Archivzonen und Laufzonen nach innen







Bereiche mit viel und wenig Licht schaffen Licht-Landschaften (verschiedenartige Beleuchtungen , Lichtfarben oder Intensitäten):
„Licht im Licht“ - eine interessante Gestaltungsmöglichkeit: z.B. Akzentlicht und flächiges Licht kombinieren im Shop-Bereich


Mehr Licht-Wissen über Beleuchten:

Das Buch „Licht und Beleuchtung"

gibt auf rund 400 Seiten einen umfassenden Ueberblick über dieses faszinierende Thema, mit vielen Bildern und Beispielen, so dass aktive Lichtgestaltung ermöglicht wird.

Einblick in das Buch






Direkt- und Indirekt-Blendung vermeiden

siehe auch Voraussetzungen-Blendung



Links:

www.dial.de
ein viel benutztes Tool

www.relux.ch
ein weiteres sehr gutes Tool

www.nicolaudie.com
DMX-Programm für die Farbsteuerung

www.tu-ilmenau.de/lichttechnik
Universität für Licht

www.lichtakademie.com
Die Lichtakademie Bartenbach in Oesterreich, besonders auch für Tageslicht-Gestaltung

www.cwaller.de
Beleuchtung von Bildern und Kunstobjekten

www.ccinfo.de
Sehr gute Information über Pflanzen-Beleuchtung und deren Ueberwinterung





Unbedingt die modernen Techniken der Lichtsteuerung einsetzen, Die Kostenersparnisse sind dramatisch (bis zu 75%!)

siehe auch Energiesparen

siehe auch Voraussetzungen

und die damit verknüpften Seite:

Kosten-Berechnung